Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Krieg in der Ukraine

Mai 18 @ 18:00 UTC+2

Einladung zur Diskussionsveranstaltung: Der Krieg in der Ukraine – Perspektiven für Deutschland und die NATO, Einblicke in die russische Gesellschaft

Am 18. Mai, 18 Uhr, in der Gedenkstätte ehemaliges Wehrmachtgefängnis Anklam, Friedländer Landstraße 3a

Ein Angriffskrieg in Europa schien bis vor Kurzem schwer vorstellbar, nun ist er in der Ukraine Realität. Wir möchten u. a. die Frage erörtern, welche sicherheitspolitischen Konsequenzen sich in Bezug auf die Ukraine und die Russische Föderation langfristig ergeben und welche Handlungsoptionen und Handlungszwänge für die Bundesrepublik und die NATO entstehen. Zugleich werfen wir einen Blick auf die Situation in Russland selbst: Wie steht die russische Gesellschaft zum Krieg und welche Verbindungen gibt es in die Ukraine und andere Staaten Osteuropas bzw. der Europäischen Union?

Wir laden alle Interessierten herzlich ein zur Diskussion mit unseren Gästen. Der Eintritt ist frei!

Unsere Gäste

Dr. Markus Kaim ist Senior Fellow der Stiftung Wissenschaft und Politik, Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich und an der Hertie School of Governance, Berlin. Er beschäftigt sich u. a. mit Grundfragen der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, den transatlantischen Sicherheitsbeziehungen und der Rolle der Vereinten Nationen bei der internationalen Konfliktregelung. Aktuell arbeitet er zu politischen Rahmenbedingungen multinationaler Militäreinsätze.

Alexander Formozov hat in Berlin und Moskau Anthropologie studiert und arbeitete für die Heinrich Böll Stiftung Berlin. Herr Formozov gehört zu den Gründern des Berliner Vereins Dekabristen e.V., der sich für internationale Zusammenarbeit, Dialog und Stärkung der Zivilgesellschaften in postsozialistischem Europa einsetzt.

Die Moderation übernimmt Dr. Pierre Gottschlich, Universität Rostock.

Eine Veranstaltung des DemokratieLaden Anklam in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Anklam und der Stiftung Zentrum für Friedensarbeit “Otto-Lilienthal-Hansestadt Anklam”

DemokratieLaden Anklam | Annett Freier & Dr. Lars Tschirschwitz | Burgstraße 9 | 17389 Anklam | Tel: 03971 – 24 17 36 | info@demokratieladen.de | www.demokratieladen.de | Eine Einrichtung der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern  zur Förderung demokratischer Kultur im ländlichen Raum

Der Eintritt ist frei!

Details

Datum:
Mai 18
Zeit:
18:00 UTC+2

Veranstalter

DemokratieLaden Anklam/Landeszentrale für politische BildungM-V
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Gedenkstätte ehemaliges Wehrmachtsgefängnis Anklam
Friedländer Landstr. 3a
Anklam, Mecklenburg-Vorpommern 17389 Deutschland
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden